Systemische Sexualtherapie

Therapie

ZEIT FÜR THERAPIE

Die Sexualität ist wohl der sensibelste Bereich einer Partnerschaft und gerade hier blockieren viele Ängste eine freie Kommunikation. Nicht selten endet es damit, dass das Thema Sex bei Paaren ein Tabuthema wird und nicht mehr konfliktfrei damit umgegangen werden kann. Viele Paare sind in ihrer Sexualität eingeschränkt durch alltäglichen Stress, angestaute Beziehungsprobleme, gesundheitliche Schwierigkeiten und sexuelle Sprachlosigkeit.
Ein wesentliches Ziel der Sexualtherapie ist es jenseits von Vorwürfen und Schuldzuweisungen ein tieferes Verstehen zu entwickeln, sowohl der eigenen Sexualität als auch der Wünsche und Bedürfnisse des Partners.
Sexualität konfrontiert uns mit den eigenen Grenzen und Widersprüchen, persönlichen und gesellschaftlichen Normen und Werten. Deshalb kommt es darauf an, aus der aktuellen Beziehungssituation heraus verständlich zu machen, ob und welche Grundbedürfnisse beim Partner frustriert werden oder unentfaltet sind und wie dieses die Sexualfunktion beeinträchtigt. Ein behutsamer Austausch kann Sie darin unterstützen neue Perspektiven für Ihre momentanen Schwierigkeiten zu entwickeln, sich Ihren eigenen sexuellen Wünschen anzunähern und neue Möglichkeiten von sexueller Begegnung zu erproben. Die Sexualtherapie richtet sich sowohl an Einzelpersonen als auch an Paare.